APT Basilicata

APT Basilicata

Basilicata turistica

Rivello (PZ) - Die Bearbeitung des Kupfers

Info
Martino Ludovico
Viale Monastero, 53 - 85040 Rivello
Tel. 0973 46372
E-mail: martinovince@libero.it
Apertura: tutti i giorni feriali, 9:00-13:00 e 17:00-20:00

Die Kunst der Bearbeitung des Kupfers in Rivello geht auf das 16. Jh. zurück. Die ersten Handwerksläden erhoben sich in richtigen Grotten, die benannte „Catuoi" wurden.

In diesen Grotte-Läden wurde einen Brunnen gegraben, in dem man die notwendigen Regenwässer strömten, um den Wasservorrat für die Bearbeitung des Kupfers zu sichern. Der Rohstoff wurde von der „Ramiera" gesichert, gelegen in der Nähe von Nemoli, die die geschmolzen Masseln aus Kupfer lieferte, die fertig waren, für die Bearbeitung von Pfannen, große Kochtöpfe, Kochkessel für die Gerinnung des Käses. Dann die „Ramiera" schloss, dagegen blieben die Verwandlungsläden.

Am Anfang des 19. Jahrhunderts, mit dem Phänomen der Emigration, bewegten sich einige Kupferschmiedemeister in andere Dörfer.

Das Einzige gebliebene einer jahrhundertealten Tradition ist die Familie Martino, die sich einem feinen und dekorativen Handwerk widmet, das den Tourismus und nicht mehr eine für den Privatgebrauch Produktion befriedigt.