APT Basilicata

APT Basilicata

Basilicata turistica

Die Griechen

Schon vom 7. Jahrhundert v.Chr. an kamen aus der heutigen Türkei die ersten Griechen, welche die Stadt Siris auf einer Anhöhe zwischen den Flüssen „Agri” und „Sinni” gründeten. Es war eine unregelmäßige Ansiedlung, geschützt nur von einer einfachen Steinmauer, mit Verehrungsstätten ohne Monumente, aber mit weiten Grabfeldern in den unterliegenden Tälern. Etwas nördlicher, der Küste entlang, wurde um 640 v. Chr. die Stadt „Metaponto” von einem Volk aus Peloponesien gegründet.

Es war eine reiche Stadt mit einer soliden Anlegung und mehreren wunderschönen Tempeln und öffentlichen Gebäuden. Der Einfluss der beiden Städte erstreckte sich über ein weites Gebiet mit einer blühenden landwirtschaftlichen und geschäftlichen Aktivität, welche die Entwicklung von künstlichen Produkten von besonders guter Qualität erlaubte.

Ende des 6. Jahrhundert v.Chr. wurde Siris von den Bewohnern von Crotone zerstört. Um 433 v.Chr. wurde die Stadt „Heracleia” von einer Vereinigung aus Tarent und Thurii gegründet.

Es war eine wichtige Stadt, geschützt von monumentalen Mauern, mit reichen Häusern, versehen mit Säulengängen und Mosaikfussböden, einem Bezirk mit öffentlichen Gebäuden und einer Heiligenstätte mit monumentalen Tempeln.


Suchen & Finden