APT Basilicata

APT Basilicata

Basilicata turistica

Maratea und Sirino - Pilze suchen

Info
APT Basilicata - Büro von Maratea
Piazza del Gesù, 32 - 85040 Maratea (pz)
Tel. 0973 876908 - Fax 0973 877454
E-mail: maratea@aptbasilicata.it

In den Wäldern vom Berg Coccovello von Trecchina, unter alten Kastanienbäumen kann man eine große Auswahl an Pilzen finden: von den wegen ihrer organoleptischen Qualitäten sehr geschätzten Steinpilzen (Boletus) zum guten Kaiserling (Amanita cesarea), von der so genannten „lingua di bue“, Ochsenzunge, (Fistulina epatica) zum Russula aurea („colombina dorata“, das heißt: goldener Täubling).

In den Wäldern von Laubbäumen, besonders in den von Buchen, Zerreichen und Erlen, die die Abhänge des Sirino bedecken, kann man zahlreiche und strahlende Pilzarten finden, die den Amanita, Russula, Cortinarius, Clitocybe, Ramaria, Leccinum, Armillaria Gattungen gehören. Auch der Laetiporus sulphureus, der so genannte „Pilz des Johannisbrotbaumes“, ist besonders in der Jugend, vor allem bei Maratea, geschätzt.

In den Lichtungen, in den Weiden und in den unbebauten Plätzen dieses Gebiets herrscht der Pleurotus Eryngii („Cardoncello“), ein Pilz mit ungewöhnlichen organoleptischen Charakteristiken, der seit jeher die Tische der Lukaner erfreut und verziert.